• Startseite
  • Frequenztherapie - Möglichkeiten
  • Ferntherapien

Ferntherapien

Ferntherapien sind in der heutigen Zeit möglich und auch wissenschaftlich bewiesen. Durch die Forschungen der letzten Jahrzehnte kann die Wissenschaft dies beweisen, durch:

  • Quantenverschränkung
  • Skalarwellentechnik
  • Erkenntnisse aus dem Morphogenetischen Feld

Wir können es durch unsere Erfolge beweisen, dass es nicht notwendig ist, das Sie zu einer Therapie vor Ort sind.

Wir können sowohl die Analyse als auch die Therapie von der Ferne aus durchführen, das einzige was wir dazu benötigen ist DNA von Ihnen in Form von einigen wenigen Haaren oder einem Fingernagel.


Kurzbeschreibung Ferntherapie

Wie funktioniert dies?

  •  Quantenverschränkung
  • Skalarwellentechnik
  • Erkenntnisse aus dem Morphogenetischen Feld

Was wird benötigt?

Haare oder Fingernagel

Wie erfolgt die Beauftragung?

Durch das Ausfüllen des unten stehenden Formulares

Was passiert nach der Auftragserteilung?

  1. Sie erhalten nach Einlangen des Auftrages eine Honoarnote
  2. Gleichzeit senden wir Ihnen ein Kuvert zu, indem Sie entweder Haare oder Fingernägel (DNA) an uns retournieren
  3. Nach einlagen des DNA-Materials findet am selben Tag noch die Analyse statt und auch die Ferntherapie für 30 Tage
  4. Am Ende dieser 30 Tagen erhalten Sie ein Protokoll über die jeweiligen Aktivitäten die stattgefunden haben

 Wir arbeiten weltweit für über 1.00 Klienten, werden Sie doch ein Teil davon, nachstehend unsere Angebote:

Ferntherapie
Vertraulichkeit der Daten ist gewährleistet
Foto auswählen...

 

Drucken

Frequenztherapie Seminare und Workshops

seminar web

Frequenztherapie Webinare

webinar web

Abgrenzung zur Schulmedizin

Sämtliche hier vorgestellten Diagnose- und Behandlungsverfahren sind Inhalt der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin sowie den Methoden aus den Forschungsergebnissen der modernen Quantenphysik, deren Basis eine Reihe von Nobelpreisträgern seit ca. 1900 gelegt haben. (Max Planck, Albert Einstein, Werner Heisenberg, Erwin Schrödinger, Nils Bohr usw.) Diese gehören nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die wissenschaftliche Schulmedizin, deren Basis die klassische Physik seit Isaac Newton (1642-1727) darstellt. Alle getroffenen Aussagen und Feststellungen über Wirkungsweisen und Indikationen der vorgestellten Verfahren beruhen auf den derzeitigen Erkenntnissen und Erfahrungswerten der jeweiligen Therapierichtungen selbst.
Der Inhalt dieser Webseite kann eine medizinische Beratung, Diagnose und Behandlung durch ausgebildete Ärzte oder Therapeuten nicht ersetzen und stellt keine Heilaussagen dar.