Aktuellen Forschungsergebnissen zufolge verfügt der Körper über ein biophysikalisch messbares Feld, welches (unter anderem) mit verschiedenen Umwelteinflüssen in Wechselwirkung steht, die sich sowohl negativ, als auch positiv auswirken können.

Das Vitalfeld fasst sämtliche (elektromagnetischen) Energien zusammen, die dem Körper von Natur aus zu eigen sind.

Präziser formuliert: Als Vitalfeld werden alle elektrischen, magnetischen und elektromagnetischen Felder, die einen Organismus umgeben und durchdringen, zusammenfassend bezeichnet. Es steht in ständiger Wechselwirkung mit allen physiologischen Abläufen des Körpers und seiner Umgebung. Über das Vitalfeld ist alles im Körper miteinander vernetzt.


Filter
e-Relief mini
für die praktische Anwendung direkt am Körper Radius von ca. 1 m um das Gerät Frequenzspektrum bis 1 Gigahertz 24 Anwendungsprogramme akkubetrieben einfache Bedienung e-Relief mini bildet einige der wichtigsten Bestandteile der natürlichen Umgebungsstrahlung nach, um das Vitalfeld des Körpers generell auszugleichen und ihm dadurch den Umgang mit technischer Strahlung zu erleichtern.   1.                 Natürliche Strahlung versus technische Strahlung  Dieses Thema ist nicht nur sehr wichtig, sondern auch weitläufig und wird (häufig mit irreführenden oder falschen Informationen gespickt) öffentlich diskutiert. In diesem Rahmen können wir leider nicht angemessen darauf eingehen und beschränken uns nur auf die grundlegenden Eckdaten. Wenn Sie sich eingehender damit beschäftigen wollen, empfehlen wir Ihnen das Buch: Tatort Zelle.  In der Natur wird ein breites Spektrum von elektromagnetischer Strahlung erzeugt, die für das Leben auf der Erde wohltuend oder sogar unentbehrlich ist. Es gibt viele Hinweise darauf, dass die natürliche Umgebungsstrahlung, in der sich die biologischen Organismen auf der Erde über Jahrmillionen entwickelt haben, eine erhebliche Bedeutung für den Energiehaushalt aller Lebewesen hat.  Die sogenannte technische Strahlung (Elektrosmog) hingegen ist eine „neue Erfindung“ für unsere Körper. Zum einen hatte er bisher nicht die Zeit, sich evolutionär anzupassen, zum anderen ist ihre Bandbreite sehr stark eingeschränkt (also vergleichsweise nur wenige Frequenzen zur gleichen Zeit) und wirkt nicht nur über lange Zeit, sondern auch relativ starr und intensiv auf ihn ein.    2.                 Der Schlüssel liegt im Spektrum Die natürliche Umgebungsstrahlung reicht von weniger als 1 Hertz bis 320 Gigahertz, einschließlich der darüber liegenden Infrarotstrahlung, des sichtbaren und UV-Lichtes sowie der Röntgen- und Gammastrahlung. Unsere Körper hatten Äonen Zeit, sich dieser enormen Bandbreite mit ihren Rhythmen anzupassen. Der Organismus hat sich aber nicht nur angepasst, sondern wichtige natürliche Prozesse von hoher Dynamik, Bandbreite und rhythmischer Abwechslung daraus entwickelt. Er empfindet sie also als positiv und förderlich – selbst bei höherer Intensität – und nutzt sie für sein Überleben und zur Regeneration. Die, für unsere moderne Lebensweise entwickelte und in den letzten Jahrzehnten immer präsentere, technische Strahlung verfolgt ganz andere Ziele. Daher beschränkt sie sich auf einen erheblich kleineren Frequenzbereich und ist darin so viel intensiver, dass sie unsere körperlichen Abläufe bis in die DNA beeinträchtigen und stören kann. 3.                 Resüme Es ist wohl ziemlich unrealistisch, alle technische Strahlung zu unterbinden. Die Tendenz geht offensichtlich in die andere Richtung.  Trotzdem kann man den Schluss ziehen, dass eine für den Körper geschaffene, den natürlichen Bedingungen ähnlichere, Umgebungsstrahlung ihn wieder entlasten und ihn bei seiner Regeneration unterstützen kann.  Je mehr dieser Faktoren gleichzeitig nachgebildet werden können, desto attraktiver und leichter ist es für das Vitalfeld der Zellen, sich zu regenerieren und seine ureigene Ordnung wiederherzustellen. Es kann sich stabilisieren und gegen neue Störeinflüsse stärken.  Nachdem zu diesem Zweck 2017 ein Gerät für den Raum entwickelt wurde, das e-Relief, entstand bei den Anwendern der Wunsch nach einem weiteren, kleinen und jederzeit am Körper tragbaren Gerät. Deshalb brachten wir 2019 das e-Relief mini heraus.   4.                 Ein kleiner Tausendsassa e-Relief mini bildet einige der wichtigsten Bestandteile der natürlichen Umgebungsstrahlung (in einem Radius von 1 m in alle Richtungen) nach. Es kann unterschiedliche breitbandige Signale bis etwa 1 Gigahertz erzeugen. Damit erzeugt es Schumannwellen der ersten 11 Modi (womit diese speziellen, in der Erdatmosphäre natürlicherweise erzeugten Frequenzen gut abgedeckt sind), und weitere Frequenzmuster, wie fraktale Frequenzspektren, Breitbandspektren und Substanzspektren in bestimmten Frequenzbereichen.   5.                 Einfach anzuwenden, selbsterklärend Die 24 Programme sind über das Menü selbsterklärend auswählbar.Einfach umhängen oder einstecken.
1.400,00 €*